MSC-Siegel: Ein Siegel für nachhaltige Fischerei.

 / MSC-Siegel: Ein Siegel für nachhaltige Fischerei.
26 Jun

MSC-Siegel: Ein Siegel für nachhaltige Fischerei.

26. Juni 2015

ANZEIGE
Vor 1184 Tagen, also vor mehr als 3 Jahren, entschied ich mich dazu fleischfrei zu leben. Bis heute hält meiner Überzeugung an und sie ist von Jahr zu Jahr stärker geworden. Über die Hintergründe hatte ich schon mal in diesem Beitrag an meinem 400 Tage-fleischfrei-Jubiläum berichtet. Fleisch zu konsumieren und zu essen stellte ich aus ethischen und ökologischen Gründen ab.
Seit dieser Entscheidung denke ich darüber nach wie es sich mit dem Konsum von Fisch verhält. Eine Frage, die bisher unbeantwortet blieb, denn nach wie vor esse ich gelegentlich Fisch.
Beim Einkaufen achte ich jedoch stets auf Gütesiegel, die das Einkaufen im Produktdschungel erheblich erleichtern. Fast alle Siegel unterliegen unterschiedlichen Standards und sind schlecht untereinander vergleichbar. Einen guten Überblick über gängige Gütesiegel in der Fischerei gibt Greenpeace.
Die internationale Umweltschutzorganisation Greenpeace spart, wie schon so oft, auch beim MSC (Marine Stewardship Council) nicht mit Kritik, sieht aber folgendes ein:
„Der positive Effekt durch die Gründung des MSC ist unbestritten. Es hat ein Umdenken stattgefunden und das Interesse vieler Produzenten und des Lebensmittelhandels an der Möglichkeit eines Gütesiegels für Fischprodukte nimmt stetig zu.“
Die internationale und gemeinnützige Organisation MSC wurde bereits 1997 durch WWF und Unilever gegründet und hat diverse Standards für nachhaltige Fischerei entwickelt. Inzwischen ist das MSC eine unabhängige Organisation, die nach den Umweltstandards
Nachhaltigkeit der Zielbestände,
Aufrechterhalten der betroffenen Ökosysteme
sowie Effektives Fischereimanagement arbeitet. Das Siegel ist im Laufe der Jahre zu einer guten Einkaufshilfe herangereift.
Die Einstellung, die durch das Greenpeace-Zitat geteilt wird, gefällt mir. Es geht nicht immer darum radikal zu sein und radikale Entscheidungen zu treffen. Wenn man sich der Bedeutung des besonderen Essens „Fisch“ bewusst ist und Wert darauf legt die Weltmeere nicht weiter zu schädigen, sollte beim Einkaufen unbedingt auf ein Umweltsiegel, wie das MSC-Siegel geachtet werden.
 

Sponsored Post: Dieser Beitrag wurde gesponsert durch das Marine Stewardship Council.

Kommentar
  • kundentests.com
    17. Oktober 2016, 13:35

    Hallo Steven,
    super spannender Beitrag!
    Da ich mich ausführlich mit dem Thema Gütesiegel beschäftige, kann ich nur noch die große Relevanz von den Siegeln unterstreichen. Da Gütesiegel für Qualität stehen, richten sich viele Menschen, genauso wie Du, bei ihrem Einkauf nach ihnen.
    So erleichtern sie, wie du beschreibst, „das Einkaufen im Produktdschungel“.
    Ich hoffe auf noch weitere spannende Beiträge.
    Viele Grüße wünscht Dir kundentests.com

Hinterlasse eine Nachricht

Steven Hille

Steven ist der Autor des nachhaltigen Reiseblogs Funkloch. Irgendwann dachte er sich, dass er nur noch Projekte realisieren sollte, die einen guten Nutzen haben. Aus dieser Idee heraus sammelte er Spenden für ein Tigerbaby, unterstützte ein nationales Bienenprojekt, baute einen Brunnen in Uganda und gründete mit Freunden die NGO WeWater, die sich für sauberes Trinkwasser einsetzt.