Ich bin dann mal weg…

 / Ich bin dann mal weg…
2 Aug

Ich bin dann mal weg…

2. August 2013

Ihr Lieben,
nun ist es endlich soweit. Ich werde mich für die folgenden zwei Monate nach Asien verdrücken und mal mehr und mal weniger ausführlich auf diesem Kanal darüber berichten. Ich will etwas abschalten, die Ferne genießen und einfach dort verweilen, wo es mir gerade gefällt und wo es mich hintreibt. Dabei stehen sowohl Outdoor-, Strand- aber auch Shoppingtrips auf meiner imaginären to-do Liste. Die Route und das ganze Drumherum habe ich seit ein paar Monaten vorbereitet, aber mich in meiner Reiseplanung kaum festgelegt.
Nichtsdestotrotz habe ich die folgenden Flugverbindungen am Anfang des Jahres gebucht, um einen groben Reiseplan zu haben:
Berlin – Tokyo, Tokyo – Taipeh, Taipeh – Singapur sowie Bangkok – Berlin.
#asientrip_funkloch_route

So werde ich also am Samstag von Berlin nach Tokyo fliegen und in Japan drei Wochen verweilen. Dort habe ich das erste Hostel in Tokyo schon gebucht. Danke schon mal an Jenni für die Empfehlung. Alles andere ist eben noch offen. Sicher ist nur, dass ich mit meinem Rucksack von Hostel zu Hostel ziehen werde. Irgendwie ein tolles und zugleich mulmiges Gefühl, da ich sonst recht strukturiert und geplant lebe und reise.
Anschließend folgt ein einwöchiger Aufenthalt in Taiwan. Anfang September treffe ich mich mit meiner Freundin in Singapur. Von dort aus werden wir dann innerhalb von einem Monat durch Malaysia nach Bangkok reisen, um unseren Rückflug nach Berlin zu erwischen.
Soweit also zum Grundgerüst der Reiseplanung. Wenn ihr also noch wertvolle Tipps zu den o.g. fünf Ländern habt, dann lasst es mich gerne über die Kommentarfunktion wissen! Alle Berichte werdet ihr hier erhalten. Um nichts zu verpassen könnt ihr natürlich auch den Newsletter abonnieren oder einfach mal auf twitter, Facebook oder instagram vorbeischauen.
Ich freue mich total auf zwei spannende Monate! Und…krass, bin ich aufgeregt! Bis bald!!!!
http://instagram.com/p/cghV-qGYVN/

Kommentar
  • Marcus
    2. August 2013, 20:09

    Hey Steven…. ich werde deinen Trip aufmerksam verfolgen, also fleißig Artikel, etc. tippen… 🙂 Wünsche Dir sehr viel Spaß in Asien und genieße die Nachtmärkte. :o)) Da Treffen sich auf einem Straßenzug alle Leute und genießen die kulinarischen Köstlichkeiten. Hähnchenfuß, Tier innereien, etc. Ich konnte es damals nicht probieren, würde es heute auch nicht wollen. 🙂 In Taipeh, neben dem Eingang vom Shangri-La Hotel gibt es einen Eingang in ein kleines Einkaufszentrum… da ist am hinteren Ende ein Koreaner, der macht sein Essen in Gussschüsseln und man bestimmt duch die Hitze selber wie gut gebraten der Reis und das Gemüse sein soll. Das war echt lecker… Von den Sehenswürdigkeiten ist 101, Memorial chiang kai-shek, Bahnhofsnähe und der Park zwischen Bahnhof und chiang kai-shek (sofern meine Erinnerung stimmt) sehr schön. Leider war im Norden von Taipeh Regenzeit, so dass wir nicht in die Berge konnten. Da gibt s den berühmten Ulong Tee… Der Süden soll für Surfen und Urlauber sein, wollen es wie Hawaii gemacht haben.
    Wenn du dann doch mittags wie die einheimischen Essen willst, kannst du vor dem Shangri-La Hotel links runter gehen. Da gibt es dann nach wenigen Metern links so etwas wie eine kleine Gasse. Da sitzen meist die Arbeiten und Essen Brühe mit gekochtem Fleisch und eine Art Kohl. War auch sehr lecker und günstig.
    Wünsche Dir für deinen ersten Abschnitt und für den Flug viel Spaß und tolle Entdeckungen. Ab Indien kann es immer mal Turbulenzen geben, so war es bei mir vor 3 Jahren.
    Wir denken an Dich!

Hinterlasse eine Nachricht

Steven Hille

Steven ist der Autor des nachhaltigen Reiseblogs Funkloch. Irgendwann dachte er sich, dass er nur noch Projekte realisieren sollte, die einen guten Nutzen haben. Aus dieser Idee heraus sammelte er Spenden für ein Tigerbaby, unterstützte ein nationales Bienenprojekt, baute einen Brunnen in Uganda und gründete mit Freunden die NGO WeWater, die sich für sauberes Trinkwasser einsetzt.