Stranddorf Augustenhof

 / Stranddorf Augustenhof
Platzhalter Bild Beitrag
8 Jan

Stranddorf Augustenhof

Nachhaltiges Ostsee-Stranddorf zum Wohlfühlen

Ökologische Nachhaltigkeit

6/11

Ökonomische Nachhaltigkeit

4/4

Soziale Nachhaltigkeit

0/3

Tourismus und Naturschutz – das muss kein Widerspruch sein. „Sanfter Tourismus“ ist vielmehr das Motto des idyllischen kleinen Stranddorfes Augustendorf, das die Familie Bollmann mit viel Liebe zum Detail in die so schützenswerte Natur an der Ostsee eingebettet hat. In kleinen, bestens ausgestatteten Ferienhäusern, alle nach hohen Nachhaltigkeitsstandards gebaut und zum Teil mit Besonderheiten wie einer Lehmverputzung gebaut, lässt sich ein wunderbarer, erholsamer Urlaub verbringen – mitten in der Natur und doch, ohne schädigend in diese einzugreifen. Insbesondere für Familien ist das Stranddorf Augustendorf ein Paradies, das viel Ruhe ebenso bietet wie die Möglichkeit für naturnahe Aktivitäten wie Fahrradfahren, ausgedehnte Spaziergänge oder richtige Wanderungen in die weitere Umgebung.

Hier nehmen die Gründer und Besitzer nicht nur Rücksicht auf heimische Tiere und Pflanzen, sondern versuchen mit vielen kleinen und größeren Maßnahmen, eine Art des Tourismus zu ermöglichen, die nachhaltig und regional orientiert ist und insbesondere in der Bauweise und Bewirtschaftung der Häuser ein Vorbild für viele vergleichbare Anlagen sein kann.

Naturparadies an der Ostsee

Direkt an der Ostsee, nur durch einige Dünen vom Strand getrennt, hat sich die Familie Bollmann mit dem Stranddorf Augustenhof einen Traum erfüllt. Auf dem Naturgrundstück errichteten sie ein Feriendorf mit 30 gemütlichen Häusern, die einen entspannenden, naturnahen Urlaub ermöglichen, der rundum nachhaltig ist. Das idyllische Dorf sollte kein Störfaktor für die umliegende Natur sein, sondern sich vielmehr harmonisch in sie einfügen. Beim Bau wie auch bei der Nutzung des Dorfes versuchen die Inhaber, den Tourismus vor Ort so gut wie möglich mit der Natur zu verzahnen.

Bequeme Anreise mit Bus und Bahn

Wer bereits die Anreise möglichst nachhaltig gestalten möchte, kann bequem mit dem ICE bis zum nahegelegenen Bahnhof Oldenburg/Holstein fahren. Von hier geht es weiter mit dem Anrufbus, den man am besten einige Tage im Voraus reserviert.

Naturschutz durch fortschrittliche Technologien

Das Stranddorf Augustenhof setzt auf innovative Technik, um einen möglichst nachhaltigen Tourismus zu ermöglichen. So ist es auch ein Modellprojekt, gefördert durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume.

Die Bauweise der gemütlichen und komfortablen Häuschen wurde so geplant, dass eine möglichst umweltschonende Nutzung gewährleistet werden kann. Unter anderem wurden viele von ihnen innen mit einem heute aus der Mode gekommenen Baustoff verputzt: Lehm. Dieser bringt hervorragende feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften mit sich, die für ein äußerst gutes Raumklima sorgen und für Allergiker besonders gut geeignet sind.

Energie wird im Augustenhof möglichst sparsam eingesetzt und stammt aus regenerativen Quellen. Das Stranddorf verfügt über ein kleines Heizwerk, das für die Wassererwärmung mit Solarkollektoren und Holz-Pellets arbeitet. Auch verfügen alle Häuser über eine sehr gute Dämmung, so dass so wenig Energie wie möglich verschwendet wird. Alles zusammen sorgt für eine deutliche Verminderung des CO2-Ausstoßes.

Bio-Lebensmittel aus der Region

Auch bei der Versorgung mit Nahrungsmitteln setzt das Stranddorf – wo möglich – auf regionale und biologische Produkte. Im Vordergrund steht hier ganz klar der Genuss der Gäste: Da ist zum einen das kleine „Café Sandkuchen“, in dem es selbstgebackenen Kuchen, frische Waffeln und warme und kalte Getränke gibt. Außerdem gibt es einen hofeigenen Naturkostladen, in dem sich die Gäste mit Lebensmitteln versorgen können, sowie auf Wunsch einen Brötchen-Lieferservice.

Gemütliche Ferienhäuser in verschiedenen Preislagen

Das Stranddorf Augustenhof bietet insgesamt 30 Ferienhäuser in drei unterschiedlichen Größen und jeweils in den Ausstattungen „Standard“ und „Komfort“. In den kleineren Häusern können bis zu vier, in den größeren sechs Personen wohnen. Auch ein komplett barrierefreies Haus ist vorhanden. Während alle 30 Häuser sowohl über Terrassen mit direktem Zugang zur und Blick in die Natur bieten und auch über Kaminöfen verfügen, sind Extras wie ein eigener Fahrradschuppen oder der bereits erwähnte, besonders allergikerfreundliche Lehmputz nur in der Komfortvariante enthalten. Zudem gibt es das Gemeinschaftshaus in der Mitte des Stranddorfes, das allen Gästen zur Verfügung steht und das auch den Naturkostladen und das Café „Sandkuchen“ beherbergt. Auch ein Waschraum ist vorhanden, und bei Bedarf wird hier auch Kinderbetreuung angeboten.

Stranddorf Augustenhof
Rosenfelder Strand 5
23749 Grube
Deutschland

Zur Website

#
Allgemeine Faktoren

Wurde die Unterkunft mit einem Öko-Label ausgezeichnet?

Nein, aber das Stranddorf Augustenhof wurde mit dem Accommodation Award for Sustainable Tourism in Europe ausgezeichnet.

Verfolgt die Unterkunft eine Nachhaltigkeitsstrategie?

Das Stranddorf Augustenhof legt wert auf die Schaffung einer naturnahen Küstenvegetation, Vereinbarkeit von Natur und Tourismus.

Erfolgt ein Gastmanagement und wird die Anzahl der jährlichen Gäste erfasst?

Werden Gäste der Unterkunft auf nachhaltiges Handeln sensibilisiert?

Der Verbrauch der Gäste (Strom/Wasser/Wärme) wird gesondert erfasst und abgerechnet, so wird ein Bewusstsein geschaffen.

Werden Mitarbeiter auf nachhaltiges Handeln sensibilisiert?

Es finden keine speziellen Mitarbeiterschulungen statt, aber das Thema Nachhaltigkeit ist im Arbeitsalltag präsent

Welche besonderen Maßnahmen gibt es zusätzlich, die nicht abgefragt wurden?

Keine besonderen Maßnahmen.

Ökonomische Faktoren

Durch welche Maßnahmen wird die lokale Bevölkerung unterstützt?

Die Unterkunft tätigt Einkäufe regional und bietet Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung.

Durch welche Maßnahmen werden lokale Unternehmen unterstützt?

Das Stranddorf achtet darauf, dass Einkäufe und Dienstleistungen aus der Umgebung bezogen werden (Handwerker, Bäckerei, Lieferanten, Wäscherei etc.).

Durch welche Maßnahmen werden lokale Lebensmittelproduktionen unterstützt?

Das Stranddorf Augustenhof erwirbt Bioprodukte eines benachbarten Biohofes.

Stammen Baumaterialien und Einrichtungen eventueller Gebäude und Infrastrukturen aus regionalen Rohstoffen und Produktionen?

Die Holz für die Ferienhäuser stammt größtenteils aus Schweden, da es in Schleswig-Holstein nur wenig Holzindustrie gibt.

Sozial-kulturelle Faktoren

Mit welchen Maßnahmen werden welche sozialen Einrichtungen unterstützt?

Mit welchen Maßnahmen werden welche Kulturgüter geschützt?

12 Hektar ehemaliges Ackerland wurden für die Natur dauerhaft unter Schutz gestellt und nicht bebaut.

Erfolgt eine Unterstützung des fairen Handels?

Nein, nur durch den Verkauf einiger Fairtradeprodukte im Naturkostladen.

Ökologische Faktoren

Wie wird dafür Sorge getragen, dass sensible Natur und Umwelt um das Hotel geschützt werden?

12 Hektar ehemaliges Ackerland wurden für die Natur dauerhaft unter Schutz gestellt und nicht bebaut.

Mit welchen Maßnahmen werden welche wildlebenden Pflanzen und Tiere geschützt?

12 Hektar ehemaliges Ackerland wurden für die Natur dauerhaft unter Schutz gestellt und nicht bebaut.

Mit welchen Maßnahmen werden Treibhausgasemissionen gemessen, überwacht und permanent versucht zu reduzieren?

Durch den Einsatz regenerativer Energiequellen (Sonne/Holzpellets/Erwärme mit Ökostrom) werden Treibhausgasemissionen reduziert.

Woher stammt die elektrische Energie der Unterkunft, aus welchen Energiequellen und zu wie viel Prozent besteht sie aus Öko-Strom?

Ein Teil des Stroms stammt aus erneuerbaren Energien.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Energie zu sparen?

Gute Isolierung (Gemeinschaftshaus zum Beispiel als Passivhaus gebaut), LED Beleuchtung, Heizungssteuerung.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Wasser zu sparen?

Neben den üblichen Sparmaßnahmen wie die Spartaste bei der Spülung/ Perlatoren gibt es keine besonderen Maßnahmen.

Wie wird das Abwasser der Unterkunft entsorgt?

Das Abwasser fließt in die öffentliche Kanalisation.

Durch welche Maßnahmen wird versucht Abfälle zu reduzieren?

Einkauf von losem Gemüse vor Ort möglich.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Licht- und Lärmemissionen zu reduzieren?

Es gibt keine speziellen Maßnahmen, aber es ist sehr sehr leise und nachts auch sehr dunkel im Feriendorf.

Welche ökologischen Transportmöglichkeiten werden im Umkreis der Unterkunft angeboten?

Es gibt nur einen eigenen Fahrradverleih.

Ist eine umweltschonende Anreise mit dem Zug, öffentlichen Verkehrsmitteln und danach mit dem Fahrrad oder zu Fuß möglich?

Mit der Bahn gelangt umweltschonend zum Feriendorf (ICE Halt in Oldenburg/Holstein), dann Anrufbus. Vor Ort gibt es einen Fahrradverleih.

Ausstattung

  • Sauna
  • kostenloses Wlan
  • barrierefrei
  • Terrasse
  • Reinigungsservice
  • Haustiere erlaubt
  • Bücher-/Zeitungen

Share
SandraSandra
Sandra Rönsch

Zuletzt aktualisiert: 8. Januar 2019