Bio-Bauernhof Behring

 / Bio-Bauernhof Behring
Biolandhof Behring
4 Mai

Bio-Bauernhof Behring

Kinderfreundlicher Biolandhof vor den Toren Berlins

Ökologische Nachhaltigkeit

10/11

Ökonomische Nachhaltigkeit

4/4

Soziale Nachhaltigkeit

2/3

Träume von idyllischen Ferien auf dem Bauernhof werden bei der Familie Behring in der Märkischen Schweiz wahr: Seit 1992 wird der von den Großeltern übernommene Hof nach Bioland-Richtlinien geführt und bietet seit 2001 mit fünf Ferienwohneinheiten auch Städtern die Möglichkeit Landluft zu schnuppern. Umgeben von den Streuobstwiesen, Ackerflächen und Schafweiden des Märkisch-Oderlands genießen Gäste den naturnahen, ländlichen Charme des Behringhofs. Die vier Ferienwohnungen und das Ferienhaus aus Holz und Backstein sind komfortabel eingerichtet. Alle Einheiten verfügen über Schlafplätze für vier Personen, aber auch Pärchen bietet der Hof ein romantisches Urlaubsdomizil. Darüber hinaus verfügt der Hof mit einer großen Backsteinscheune samt Tischtennisplatte, Sandkasten und Schaukel sowie einem Spielplatz über viel Spielraum für Groß und Klein. Tierische Hofbewohner, darunter Schafe, Hunde, Katzen, Hängebauchschweine, Kaninchen und Hühner lassen das Herz von Kindern und Tierliebhabern höher schlagen.

Unbeschwerte Zeiten am Rande des Landschaftsschutzgebiets Gamengrund

Etwa 30 Kilometer nordöstlich von Berlin gelegen, lädt der Bioland-zertifizierte Behringhof zum entspannten Verweilen ein. Wer von langen Spaziergängen über Streuobstwiesen, Ausflügen zum nahegelegenen Badesee mit kleinem Sandstrand oder Abenden am Lagerfeuer träumt, ist hier gut aufgehoben.

Für Unternehmungslustige bietet die Region viele weitere Ausflugsziele:
– Tierpark in Eberswalde,
– Schiffshebewerk Niederfinow,
– Oderbruch,
– Wildpark Schorfheide,
– Kloster Chorin,
– Kletterpark „Climb up“ in Strausberg und
– Bergbau Museumspark in Rüdersdorf.

Im Nachbarort Wöllsickendorf werden durch einen Reitstall außerdem Reiterferien, geführte Ausritte und Reitunterricht angeboten. Wer über Erholung und Bewegung hinaus auch an landwirtschaftlichen Bildungsangeboten interessiert ist, kann beim Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau an Hofführungen und Seminaren teilnehmen.

Erholung so nah und gut erreichbar

In einer halben Autostunde über die B158 oder noch umweltfreundlicher per Regionalbahn und Bus erreicht man den Behringhof aus Richtung Berlin. Die Bahnfahrt geht vom Bahnhof Berlin-Lichtenberg bis zur Endstation Werneuchen von wo aus die Buslinie 887 Feriengäste direkt nach Leuenberg zum Hof bringt. Bei einem kooperierenden Betrieb können Fahrräder angemietet werden. Für das leibliche Wohl vor Ort sind ein Bäcker und ein Landgasthof fußläufig erreichbar. Außerdem kann auf dem hofeigenen Grillplatz nach Lust und Laune gegrillt werden.

Der Behringhof
Berliner Straße 23 b
16259 Gemeinde Höhenland
OT Leuenberg
Deutschland
Zur Website

#
Allgemeine Faktoren

Wurde die Unterkunft mit einem Öko-Label ausgezeichnet?

Die Unterkunft selbst wurde nicht mit einem Öko-Label ausgezeichnet. Der zugehörige Agrarbetrieb ist Bioland-zertifiziert.

Verfolgt die Unterkunft eine Nachhaltigkeitsstrategie?

Die Unterkunft bezieht Lebensmittel von ihrem Bioland-Hof, Strom wird ausschließlich aus erneuerbaren Energien, vor allem durch Sonnenlicht gewonnen, Abwässer werden im Schilfbeet gereinigt. Der Hof verfügt über Gründächer. Es werden Führungen auf dem Biohof durchgeführt.

Erfolgt ein Gastmanagement und wird die Anzahl der jährlichen Gäste erfasst?

Es gibt kein Gastmanagement.

Werden Gäste der Unterkunft auf nachhaltiges Handeln sensibilisiert?

Zusammenarbeit mit Fahrradverleih, Mitgliedschaft und Informationen über Demobetriebe im Ökolandbau

Werden Mitarbeiter auf nachhaltiges Handeln sensibilisiert?

Bei Reinigungsmitteln und Mülltrennung wird auf die ökologisch nachhaltigste Alternative gesetzt, organisches Material wird kompostiert, Außenanlagen werden naturnah gepflegt.

Welche besonderen Maßnahmen gibt es zusätzlich, die nicht abgefragt wurden?

Gründächer aus Schafwolle dämmen das Dach und bilden wertvolles Biotop.

Ökonomische Faktoren

Durch welche Maßnahmen wird die lokale Bevölkerung unterstützt?

Führungen für Schulklassen und Kindergärten, Obstbaumschnittkurse sowie Seminare.

Durch welche Maßnahmen werden lokale Unternehmen unterstützt?

Vermittlung von Gästen an lokale Gastronomie, Reiterhöfe und Fahrradverleihe.

Durch welche Maßnahmen werden lokale Lebensmittelproduktionen unterstützt?

Angebot eigens erzeugter Lebensmittel, Informationen über Nachbarbetriebe mit Milchtankstelle und Hofläden.

Stammen Baumaterialien und Einrichtungen eventueller Gebäude und Infrastrukturen aus regionalen Rohstoffen und Produktionen?

Unterkünfte sind sanierte über 120 Jahre alte Hofgebäude. Bauholz stammt aus dem eigenen Wald. Zusätzliche verwendete Mauersteine wurden einem Abriss entnommen bzw. sind Feldsteine vom eigenen Feld.

Sozial-kulturelle Faktoren

Mit welchen Maßnahmen werden welche sozialen Einrichtungen unterstützt?

Es gibt durch das Hotel keine Unterstützung sozialer Einrichtungen.

Mit welchen Maßnahmen werden welche Kulturgüter geschützt?

Sanierung von Felsteinmauern und Verfugen alter, brüchiger Ziegelmauerwerke.

Erfolgt eine Unterstützung des fairen Handels?

Die eigenen und von Nachbarbetrieben bezogenen Produkte stammen aus fairer Herstellung.

Ökologische Faktoren

Wie wird dafür Sorge getragen, dass sensible Natur und Umwelt um das Hotel geschützt werden?

Durch die Anlage und Pflege von Streuobstwiesen, Hecken, Trockenwiesen und den ökologischen Landbau.

Mit welchen Maßnahmen werden welche wildlebenden Pflanzen und Tiere geschützt?

Über die Anlage von Blühflächen. Bis 2019 wurden über 80.000 Quadratmeter Blühflächen angelegt.

Mit welchen Maßnahmen werden Treibhausgasemissionen gemessen, überwacht und permanent versucht zu reduzieren?

Es wird permanent daran gearbeitet, die Emissionen zu reduzieren.

Woher stammt die elektrische Energie der Unterkunft, aus welchen Energiequellen und zu wie viel Prozent besteht sie aus Öko-Strom?

100 Prozent, teils eigens erzeugter Ökostrom.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Energie zu sparen?

Bessere Dämmung, ausschließliche Verwendung von LED Lampen, Optimierung von Pumpen und hydraulischer Abgleich.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Wasser zu sparen?

Keine besonderen Maßnahmen.

Wie wird das Abwasser der Unterkunft entsorgt?

Gesamtes Abwasser wird in eigener Anlage gereinigt und wird zu 100 Prozent dem Grundwasser rückgeführt.

Durch welche Maßnahmen wird versucht Abfälle zu reduzieren?

Organisches Material wird an eigene Schweine verfüttert oder kompostiert. Wo möglich wird auf Mülltüten verzichtet bzw. es werden Papier- statt Plastiktüten verwendet.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Licht- und Lärmemissionen zu reduzieren?

Außenlampen werden über Bewegungsmelder in Brenndauer reguliert. Feldsteinmauern, die den Hof umgeben, reduzieren Lärmemissionen nach außen.

Welche ökologischen Transportmöglichkeiten werden im Umkreis der Unterkunft angeboten?

Unmittelbare Anbindung an ÖPNV und Fahrradverleih.

Ist eine umweltschonende Anreise mit dem Zug, öffentlichen Verkehrsmitteln und danach mit dem Fahrrad oder zu Fuß möglich?

Anreise per Bahn und Bus bzw. Fahrrad ist möglich.

Ausstattung

  • Sportangebote
  • kostenloses WLAN
  • Terrasse
  • Reinigungsservice
  • Haustiere erlaubt
  • Bücher-/Zeitungenabgebote
  • Führungen und Mitarbeit auf dem Ökohof
  • Spielscheune
  • Rutsche und Sandkasten
  • Tischtennisplatte
  • Haustier-Streichelzoo

Share
Kristina
Kristina Merten

Analyse-Junkie, Sprachenfanatikerin, Spanien-Liebhaberin, Ungeduldsengel, aber vor allem Vollzeit-Öko. Mit Tatendrang, Schreiblust und jeder Menge grüner Energie versuche ich hier Reiselustige von nachhaltigen Alternativen zu überzeugen.

Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2019