Grüne Tipps für einen Kurzurlaub in Dresden

 / Grüne Tipps für einen Kurzurlaub in Dresden
3 Dez

Grüne Tipps für einen Kurzurlaub in Dresden

3. Dezember 2021

Unsere Empfehlungen für einen nachhaltigen Kurzurlaub in Dresden

So viel steht fest: Dresden in Sachsen ist zu jeder Jahreszeit schön. Ein Kurzurlaub nach Dresden hat viel Potential für eine wunderbare Kurzreise. Dabei muss man nicht immer den klassischen Tipps folgen. Dresden hat so viel mehr zu bieten.

Wir stellen euch hier unsere ganz persönlichen Empfehlungen für gute gastronomische Erlebnisse und spannende Unternehmungen vor. Wir haben sogar eine grüne Unterkunft für die Übernachtung in Dresden in petto. Alles wurde von uns selbst schon getestet und für außerordentlich gut befunden. Mit gutem Gewissen teilen wir es mit euch!

 

Preiswert übernachten in Dresden geht auch grün

 

Alte Remise

Los geht es mit unserem Tipp für eine Übernachtungsmöglichkeit in Dresden. Die Alte Remise ist kein Bio-Hotel, aber das Thema Nachhaltigkeit liegt ihnen am Herzen und findet sich im ganzen Wohnkonzept wieder. Die Betten sind mit schadstoffkontollierten Textilien ausgestattet und Wärme und Strom wird unter optimaler ausnutzung der Ressourcen in einem Bioheizkraftwerk produziert. Im Winter kann man hier die Vorzüge eines Kamins genießen. Seit 2012 wird die Pflege einer Streuobstwiese übernommen und mit der Aufforstung und Bewirtschaftung einer kleinen Waldfläche begonnen. Die Verbundenheit zur Natur spürt man in den Zimmern und dem Garten des Apartmenthauses. Die Preise für eine Übernachtung beginnen ab 65,-€ für zwei Personen, ohne Frühstück. Das bekommt man in einen der vielen guten Frühstücks-Restaurants die fußläufig entfernt sind. Denn die Alte Remise ist mitten in der Dresdner Neustadt gelegen. 

-Alte Remise

 

Schloss Hotel Dresden-Pillnitz

Nicht direkt in Dresden gelegen, dafür in der schönsten Dresdner Umgebung ist das Schloss Hotel Pillnitz. Das Hotel war früher die barocke Residenz von Friedrich August I und hat heute noch den Charme von damals. Ein Hotel in Dresden mit Geschichte, dass heute sehr modern geführt wird. Es wird viel dafür getan, die Artenvielfalt der Natur zu erhalten. Der Schlossgarten allein ist ein Erlebnis. Das grüne Hotel in Dresden wurde zudem von Ökoprofit ausgezeichnet. Hier wird ressourcenschonend gearbeitet, Müll eingespart und nach Möglichkeit wiederverwertet. Das Schlosshotel besitzt ein Blockheizkraftwerk, mit welchem eigene Energie & Wärme erzeugt wird. Grün übernachten kann man hier ab 121,-€ pro Nacht, inklusive Frühstück. Das Hotel in Dresden ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ausflüge nach Dresden sind mit dem Bus oder den Schiffsverbindungen möglich.

-Schloss Hotel Pillnitz

 

Nachhaltiges Hotel Julius Kost

Los geht es mit unserem Tipp für eine Übernachtungsmöglichkeit in Dresden. Es gibt wahnsinnig viele Hotels in Dresden, aber möchte man grün übernachten, muss man die Stadt verlassen und dieser Empfehlung für ein Hotel in Dresden folgen: Julius Kost. Ländlich gelegen am Stadtrand von Dresden – in Wilsdruff – ist das familienbetriebene Landgut unter Reisenden immer noch ein Geheimtipp für einen Kurzurlaub in Dresden.

Es ist das einzige Hotel in Dresden, das wir kennen, das rundum auf Nachhaltigkeit setzt. Es gibt lediglich 4 Apartments im Landhausstil zu einem fairen Preis von 114€ pro Nacht, inklusive reichhaltigem Frühstück. Für eine Übernachtung in Dresden mit Frühstück ist das eine preiswerte Option und der perfekte Rückzugsort, um bei einem Städtetrip die nötige Erholung zu finden.

Wer hier übernachtet, kommt in den Genuss der deutsch-mediterranen Küche mit Zutaten aus dem Eigenanbau. Alles an Kräutern, Gemüse und Obst, das für die Zubereitung der Speisen verwendet wird, kommt aus dem hauseigenen Garten. Über 130 verschiedene Sorten werden dafür jedes Jahr fürsorglich angebaut. Und diese finden sich in kreativen Speisen wieder, die das Restaurant Julius Kost zu etwas ganz Besonderem macht.

Alles ist familiär, mit viel Wertschätzung für den Einklang mit der Natur, maximalen Wohlfühlcharakter, gutem Service und ausschließlich regionalen Produkten im Angebot.

Die Anreise ist am besten mit dem Auto. Es ist etwas außerhalb von Dresden, aber mit 30 Minuten Fahrtzeit bis in die Innenstadt noch ok. Für den Kurzurlaub in Dresden ist es auf jeden Fall eine gute Übernachtungsmöglichkeit als Alternative zu den herkömmlichen Hotels.

– Julius Kost

 

Unsere grünen Tipps für Restaurants und Cafés in Dresden 

Vegan House Dresden

Vegane Gerichte mit gutem Gewissen. Die guten Bewertungen sprechen für sich. Das Vegan House gibt es gleich zwei Mal in Dresden: in der Neustadt, dem Dresdner Szeneviertel, und am beliebten Schillerplatz im Stadtteil Striesen.

Im Vegan House gibt es die „20 Bowls of Happiness“, wie sie ihr Menü an leckeren und veganen Bowls selbst nennen.

Für eine Bowl in schönem Ambiente zahlt man zwischen 5,90€ und 12,50€. Beide Restaurants sind mit der Straßenbahn wunderbar zu erreichen. Für den Dresden Urlaub sollte das vegane Restaurant auf der Must Try-Liste nicht fehlen.

– Vegan House Dresden

 

Espressobar Charlottes Enkel – das kleinste Kaffeehaus der Stadt

Wie wäre es mit einem Kaffee danach? Bleiben wir noch etwas am Schillerplatz. Wer einmal hier ist, sollte bei „Charlottes Enkel“ nicht vorbeilaufen. Die kleine, süße Espressobar kann man leicht übersehen. Umso besser, wenn man es kennt!

Charlottes Enkel ist besonders bei den Locals sehr beliebt. Hier ist immer etwas los! Für den Kaffee zwischendurch kommen viele Leute hierher. Das Ambiente ist gemütlich, aber viel Platz gibt es nicht. Weil sharing caring ist, teilt man sich den Platz hier gern und kommt dabei häufig auch ins Gespräch mit anderen.

Unweit vom Blauen Wunder werden die Kaffeebohnen hier selbst geröstet. Außerdem gibt es hausgemachten Kuchen, Tartes, sogar Macarons oder die beliebten Mini-Cupcakes – alles unwiderstehlich! Wer Kaffee gern zelebriert, der wird hier echte Glücksmomente erleben.

– Charlottes Enkel

 

Frische Küche in der Palastecke im Kulturpalast

Normalerweise sind Restaurants, die sich im Zentrum einer Stadt befinden, eher verrufen. Oft erhält man an populären „Touristen-Plätzen“ nicht die Qualität und den Service, den man sich wünscht. Das ist in der Palastecke im Kulturpalast Dresden ganz anders – hier wird sich für jeden Gast Mühe gegeben.

Im Restaurant und Café gibt es frische, hausgemachte Kreationen aus vorrangig heimischen Produkten. Und das mit Blick auf den schönen Dresdner Altmarkt. Es gibt Gäste, die verweilen hier über Stunden, weil der Service, das Essen und die Lage einfach zu 100% stimmig sind. Bei einem Kurzurlaub in Dresden ist ein Besuch der Palastecke unbedingt zu empfehlen.

– Palastecke Kulturpalast

 

Kleinert´s Spezialitäten am Körnerplatz

Wer Dresden bei einem Kurzurlaub besucht, interessiert sich meistens auch für die Standseilbahn und Schwebebahn, über die man auf schönem und schnellen Weg vom Elbtal in die höheren Lagen der Dresdner Elbhänge gelangt. Nicht weit von beiden Stationen entfernt ist das „Kleinert´s“.

Hier wird das Menü ständig nach den verfügbaren saisonalen Produkten angepasst und man bekommt nichts, das nicht gerade auch im Garten wächst. Von Frühstück bis Abendessen oder für einen Aperitif zwischendurch ist das Kleinert´s eine super Adresse mit Elbblick und einem kleinen Ladengeschäft.

– Kleinert´s

 

Hellers Kuchenglocke – DAS Bio-Frühstück!

Hier schafft man Verbindungen, vom klassischen Konditorenhandwerk zur modernen Patisseriekunst. Und das alles mit 100%igen Bioprodukten, dessen Rohstoffe zertifiziert sind und deren Herkunft man gut kennt. Auf der Website gibt es den Beweis! Hier sind alle Lieferanten aus der Region ganz transparent genannt und verlinkt.

 

Frisch, regional und saisonal kann man hier gesund in den Tag starten. Der Fokus liegt auf dem guten Frühstücksangebot, welches dienstags bis sonntags von 8-13 Uhr angeboten wird. Darüber hinaus hat das Café bis 18 Uhr geöffnet und bietet kleine Snacks und natürlich besten hausgemachten Kuchen an.

– Heller´s Kuchenglocke

 

Wilma Wunder – die moderne Küche

Bei Wilma Wunder geht es um drei Dinge: Gemeinsam achtsam genießen. Die Werte und Philosophie sind klar definiert. Hier wird ein Bewusstsein auf allen Ebenen geschaffen. Denn nur so funktioniert nachhaltige Gastronomie. Beschaffung, Umwelt und Gesellschaft müssen im Einklang miteinander sein. Das spiegelt sich in der Atmosphäre des Restaurants, dem Service der Mitarbeitenden und natürlich vor allem in der Zubereitung der Speisen wider.

Die Speisekarte bei Wilma Wunder in Dresden bietet eine Auswahl an klassischen und traditionellen Gerichten, die ganz neu interpretiert werden. So wird jedes Menü zu einer Überraschung und am liebsten würde man alles einmal probieren – so aufregend sind die Kreationen.

Wilma Wunder liegt ganz zentral am Dresdner Altmarkt. Hier gibt es Vorspeisen, Salate, warme Gerichte ab 9,80€, bis hin zum Flammkuchen und hausgemachte Limonaden.

Und im Blog auf ihrer Website teilen sie einige ihrer spannenden Rezepte sogar.

– Wilma Wunder

 

Kurzurlaub in Dresden und trotzdem viel erleben    

Spa in der Badescheune

Zum Spa in einem alten Fachwerkhaus. Klingt verrückt? Ist es auch – verrückt schön!

Mit Naturtauchbecken im Außenbereich und offenen Kamin im Innenbereich kann man frei entscheiden, wo man sich entspannen möchte.

Es stehen drei verschiedenen Saunen zur Auswahl: ein klassisches Dampfbad, eine finnische Sauna und eine Biosauna mit einem großzügigen Ruheraum und Blick auf den Naturteich. Auch Behandlungen wie Massagen sind nach Voranmeldung möglich. Eine wunderbare Gelegenheit für etwas Ruhe und Entspannung beim Urlaub in Dresden. Hier kann man gut und gern eine schöne Zeit verbringen.

Der Eintritt kostet 13,50€ für 2 Stunden Nutzung.

– SPA Badescheune

 

Tasty Dresden – Kulinarische Stadtrundführung

Eine Stadt lernt man am besten über den Genuss kennen, heißt es. Und dem stimmen wir voll und ganz zu. Da man bei einem Kurzurlaub in Dresden am liebsten alles probieren möchte, hat Helene von Tasty Dresden die passende Lösung gefunden. Ein geführter Stadtrundgang, bei dem die besten Spots im Vorbeigehen probiert werden.

Weil das Interesse so groß ist, hat Helene inzwischen verschiedene Touren im Angebot. Dabei kann man zwischen den Stadtteilen von Dresden wählen, da jede Gegend sein eigenes besonderes kulinarisches Angebot hat. Aktuell sind Touren durch Blasewitz, Pieschen, die Altstadt und Neustadt im Angebot. Es gibt aber auch Themen-Führungen wie „Summer and the City“, das „Walking Dinner“ oder die „Wein Tour“. Die Teilnahme ist ab 39,00€ pro Person möglich und ein schönes Highlight für einen Kurzurlaub in Dresden.

– Tasty Dresden

 

Nachhaltig Shoppen im Populi

Das Populi ist der Fair Fashion Store in Dresdens Neustadt. Alles, was ihr hier findet, ist fair produziert. Guten Gewissens kann man hier mal beim Kurzurlaub in Dresden durch die große Auswahl an Damen- und Herrenbekleidung stöbern. Die Kleidung und Accessoires sind 100% vegan und in einem Preisrahmen, der vertretbar ist.

Das Populi findet ihr auf der Louisenstraße 3, 01099 Dresden. Montag-Freitag 11-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr geöffnet. Es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

– Populi Store Dresden

 

Sächsische Schweiz

Kein Geheimtipp, aber immer eine gute Idee ist ein Ausflug in die Sächsische Schweiz.

Wer auf Kurzurlaub in Dresden ist, sollte sich das berühmte Sandsteingebirge nicht entgehen lassen.

Im Nationalpark der Sächsischen Schweiz gibt es unzählige Ausflugsziele, die alle leicht und schnell mit der S-Bahn oder dem Elbe Radweg erreichbar sind. Ein Ausflug eignet sich perfekt als Tagesaktivität, um die interessante Natur um Dresden herum kennenzulernen.

Egal ob zum Wandern, Radfahren oder eine geführte Fahrt mit der Sächsischen Dampfschiffahrt, die Touren von Dresden bis in die Sächsische Schweiz anbietet.

 

(c) Philipp Zieger / Tourismusverband Sächsische Schweiz

Kurzurlaub in Dresden mit der Bahn

Ein Kurzurlaub nach Dresden mit der Bahn ist wunderbar möglich. Die Zugverbindungen sind von nahezu überall sehr gut. Auch zahlreiche Fernbusse fahren regelmäßig und von vielen Orten mehrmals täglich nach Dresden. Es gibt inzwischen zuverlässige, schnelle Verbindungen aus allen Richtungen, um in die Sächsische Hauptstadt zu gelangen.

In der Stadt bewegt ihr euch am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der DVB. Das Tagesticket gibt es ab 6,50€ für alle Fahrten in der Stadt, und für 15,00€ ist es im gesamten Verbundraum gültig. Gut zu wissen: die Fahrkarten sind auch für die Standseilbahn, Schwebebahn und die Elbfähren gültig!

Zudem gibt es die MOBIbikes in Dresden. Sie stehen in der ganzen Stadt zur Verfügung und können flexibel und ganz individuell genutzt werden. Die ersten 60 Minuten sind kostenfrei, jede weitere halbe Stunde kostet 0,50€ und maximal 5€ für 24 Stunden. Um die Fahrräder nutzen zu können, installiert man einfach schnell die MOBI-App und schon kann es losgehen. Ein Kurzurlaub in Dresden kann ganz flexibel gestaltet werden.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Maria Braun

Maria liebt das Reisen und die Fotografie. Was für sie zählt, ist das Jetzt. Sie fotografiert, um die Schönheit des Moments festzuhalten. Inspirieren lässt sie sich durch Menschen, Länder und Kulturen. Um intakte Ökosysteme zu erhalten, muss viel getan werden. Daher engagiert sie sich auf dieser Seite für nachhaltigen Tourismus, um weiter die Welt bereisen zu können, ohne ihr zu schaden.