Barfusspark Beelitz

 / Barfusspark Beelitz
30 Jul

Barfusspark Beelitz

Natur mit allen Sinnen erleben

Ökologische Nachhaltigkeit

3/11

Ökonomische Nachhaltigkeit

4/4

Soziale Nachhaltigkeit

2/3

Seit 2017 gibt es den Barfußpark in Beelitz-Heilstätten. Von Jung bis Alt treffen sich hier alle Generationen, um spielerisch alleine, mit Freunden oder der ganzen Familie die Natur zu erforschen. Der größte Barfußpark Brandenburgs bietet Führungen, Veranstaltungen und mehr.

Sich selbst mal was Gutes tun – das ist ungemein wichtig. Die Chance dazu haben Naturverbundene im Barfußpark Beelitz vor den Toren Berlins. Der Name ist dabei Programm, denn an und zwischen den Stationen des Barfußparks bewegt man sich auf nackter Sohle. Besucher können dabei durch Wasser waten, über feine Glasscherben balancieren und über jede Form von Stock und Stein tapsen. So können Kids spielerisch der Natur näherkommen, während manch ein Erwachsener seine im Stadtleben untergegangene Verbindung zur Umwelt ein zweites Mal entdeckt.

Stundenlanger Spass voller Überraschungen

Der Barfußpark Beelitz bietet insgesamt 60 Stationen auf einer Kursstrecke von 3 Kilometern. Jede Station hat einen Namen und Titel wie Hochsitznest, Kokosnussfolter und Venenschule bringen Jung und Alt zum Rätseln, was sie wohl auf der nächsten Etappe erwarten wird. Dabei steht der Spaß selbstverständlich im Vordergrund und wenn eine Station für Unbehagen sorgt, ist das gar kein Problem: Wer etwa keine nassen Füße bekommen will oder aber Respekt vor der Slackline besitzt, kann die entsprechenden Stationen ganz einfach überspringen. So erlebt jeder den Barfußpark auf seine eigene Art und Weise.

Führungen im Barfusspark

Wer den Barfußpark nicht auf eigene Faust erkunden möchte, der kann auch eine geführte Tour machen. Das bietet sich natürlich ganz besonders für Schulklassen und Kindergeburtstage an, aber auch Unternehmen sind herzlich willkommen. Ein Ausflug mit den Kollegen in die Natur ist eine großartige Gelegenheit zum besseren Kennenlernen. Und wenn ein Wald gut für das Klima ist, dann sicher auch für das des Betriebs!

Aber auch Freundesgruppen können sich für eine geführte Tour durch den Barfußpark Beelitz anmelden – dabei kann der Ausflug nach Absprache individuell gestaltet werden. Denn natürlich haben Erwachsene aus dörflichen Regionen ganz andere Erfahrungen mit und Interessen an der Natur als Jugendliche aus der Großstadt.

Veranstaltungen im Barfusspark Beelitz

Von Qi Gong über Schatzsuchen bis hin zu diversen Workshops: Der Barfußpark bietet Besuchern neben einer Erkundung des Kurses regelmäßig spezielle Events, auf denen nicht nur Spaß, sondern auch das Ausprobieren von neuen Dingen und das Erweitern des persönlichen Horizonts im Vordergrund stehen. Aktuelle Veranstaltungen findet man im Kalender des Barfußparks.

Wenn der Hunger kommt…

…muss man den Barfußpark nicht verlassen! Im gemütlichen Café kann man sich mit Paninis, Kuchen, Leckerem vom Grill und vielem mehr eindecken. Dabei kommen die meisten Zutaten aus der Region. Wer bestens vorbereitet mit eigener Verpflegung kommt, der kann sich in der Picknick-Area ausbreiten und nach Lust und Laune schmausen. Mahlzeit!

Barfußpark Beelitz
Straße nach Fichtenwalde 13
14547 Beelitz
Deutschland
Zur Website

#
Öffnungszeiten
Mo10-18 Uhr
Di10-18 Uhr
Mi10-18 Uhr
Do10-18 Uhr
Fr10-18 Uhr
Sa10-19 Uhr
So10-19 Uhr
Allgemeine Faktoren

Wurde die Aktivität mit einem Öko-Label ausgezeichnet?

Die Aktivität wurde nicht mit einem Öko-Label ausgezeichnet.

Welche Schwerpunkte setzt die Aktivität im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie?

Als Naturerlebnispark in einem Gartendenkmal fördert der Barfußpark aktiv einen schonenden Umgang mit der Natur, wirbt für Müllreduktion und Müllvermeidung, bindet regionale Partner ein und verfolgt insgesamt einen natur-pädagogischen Ansatz

Erfolgt ein Gastmanagement und wird die Anzahl der jährlichen Gäste erfasst?

Die Besuchererfassung erfolgt durch das Kassensystem. Daraus resultierend erfolgt eine bessere Besucherlenkung zu Stoßzeiten und – zum Ausgleich – zur Schaffung von Anreizen für den Parkbesuch an weniger stark frequentierten Tagen.

Werden Gäste der Aktivität auf nachhaltiges Handeln sensibilisiert?

Die Wertschätzung der Natur und vorhandenen Vielfalt wird über Informationstafeln ausgedrückt. Regelmäßige Aktionen und Aufrufe zu naturverträglichem Verhalten werden bei geführten Park-Touren durch das Personal durchgeführt.

Werden Mitarbeiter auf nachhaltiges Handeln sensibilisiert?

Keine besonderen Maßnahmen.

Welche besonderen Maßnahmen gibt es zusätzlich, die nicht abgefragt wurden?

Keine besonderen Maßnahmen.

Ökonomische Faktoren

Erfolgt eine Unterstützung der lokalen Bevölkerung?

Aufwertung des Standortes durch den Naturerlebnispark.

Erfolgt eine Unterstützung lokaler Unternehmen?

Einbindung lokaler Akteure als Vertriebs- und Geschäftspartner, Schaffen von nachhaltigen Synergieeffekten.

Erfolgt eine Unterstützung lokaler Lebensmittelproduktionen?

Das Barfußpark-Café ist ein neuer Absatzkanal für regionale Partner.

Stammen Baumaterialien und Einrichtungen eventueller Gebäude und Infrastrukturen aus regionalen Rohstoffen und Produktionen?

Die Tische und Bänke im Café wurden aus aufbereitetem Holz gefertigt (Upcycling). Sie stammen zwar aus NRW, aber haben durch den Park ein neues Leben erhalten.

Sozial-kulturelle Faktoren

Erfolgt durch das Unternehmen eine Unterstützung sozialer Einrichtungen?

Viele der Stationen wurden von der „Stiftung Menschen“ in Meldorf gebaut. Ferner wird Vereinen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderten angeboten, den Park kostenfrei zu besuchen.

Erfolgt durch das Unternehmen ein Schutz von Sehenswürdigkeiten, Denkmalschutz oder wird Denkmalpflege betrieben?

Der Park ist als Gartendenkmal Teil der denkmalgeschützten Beelitzer Heilstätten. Durch den Barfußpark wird das Denkmal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und nachhaltig gepflegt.

Erfolgt eine Unterstützung des fairen Handels?

Keine besonderen Maßnahmen.

Ökologische Faktoren

Werden sensible Natur und die Umwelt im Umkreis der Aktivität geschützt?

Ja, durch Parkpflege gemäß der Vorschriften für Gartendenkmäler.

Wurden Maßnahmen ergriffen, um wildlebende Pflanzen und Tiere zu schützen?

Informationstafeln im Park klären Besucher über die hiesige Flora / Fauna auf. Besucher werden gebeten, sich nur auf den ausgewiesenen Barfußpfaden zu bewegen, keinen Müll zu produzieren, nicht zu rauchen und nichts zu pflücken oder mitzunehmen.

Wird der Ausstoß an Treibhausgasemissionen gemessen, überwacht und versucht zu reduzieren?

Keine besonderen Maßnahmen.

Woher stammt die elektrische Energie der Aktivität, aus welchen Energiequellen und zu wie viel Prozent besteht sie aus Öko-Strom?

Die elektrische Energie stammt nicht aus besonders nachhaltigen Energiequellen.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Energie zu sparen?

Keine besonderen Maßnahmen.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Wasser zu sparen?

Es werden Kompost-Toiletten eingesetzt, die ohne Wasser funktionieren. Über zwei 5.000 l Tanks wird Wasser (aus einzelnen Stationen oder der Fußwaschanlage) gesammelt und für die Gartenbewässerung weiterverwendet.

Wie wird das Abwasser der Aktivität entsorgt?

Keine besonderen Maßnahmen.

Durch welche Maßnahmen wird versucht Abfälle zu reduzieren?

Keine besonderen Maßnahmen.

Durch welche Maßnahmen wird permanent versucht Licht- und Lärmemissionen zu reduzieren?

Keine besonderen Maßnahmen.

Welche ökologischen Transportmöglichkeiten werden im Umkreis der Aktivität angeboten?

Es werden im Umkreis keine ökologischen Transportmöglichkeiten angeboten.

Ist eine umweltschonende Anreise mit dem Zug, öffentlichen Verkehrsmitteln und danach mit dem Fahrrad oder zu Fuß möglich?

Ökologisch geht es mit der Regionalbahn oder dem Fahrrad. Viele Besucher kommen in Gruppen und bilden so Fahrgemeinschaften.

Ausstattung

  • barrierefrei
  • Verleih von Ausrüstung
  • Guide verfügbar
  • Naturnahe Bildungsangebote
  • Kneippsche Wanderungen

Share
Jan Auer

Zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2019